Donnerstag, 17. Mai 2012

Buchrezension: Emma verduftet

Hallo ihr Lieben!
Heute ein Buch für die Urlaubsstimmung: Emma verduftet von Tessa Henning:

Bei Emma und Georg kriselt es schon seit längerem. Als sie nach Nizza reisen um ihre dort studierende Tochter zu besuchen, läuft alles aus dem Ruder. Tochter Lilly möchte viel lieber modeln als studieren und Georg scheint sich mehr für eine Russische Kollegin zu interessieren als für Emma. Und dann ist da auch noch der gutaussehende David...
Emma verduftet ist eine super Lektüre für den Urlaub, kurzlebig und gut zu lesen. Tessa Hennings Schreibstil gefällt mir, es kommt keine Langeweile auf. Manches ist ziemlich weit hergeholt (aber dies ist ja üblich bei solchen Romanen), der Titel glänzt durch seine wunderbare Zweideutigkeit. Die Perspektivenwechsel haben mir sehr gut gefallen, wenn ich auch die Passagen von Emmas Freundin Nora teilweise verwirrend fand. Schade fand ich, dass das französische Flair nicht besser rübergekommen ist, zwar ist David Lavendelbauer, aber den Duft des Lavendels habe ich doch irgendwie vermisst.

Was lest ihr grade so?
Genießt es, dass es grade nicht regnet!
Liebe Grüße,
Kerry

Kommentare:

  1. Hey:)
    Bin gerade auf deinen Blog gestoßen und er gefällt mir echt gut:)
    Bin gleich mal Leserin geworden...Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Spaß damit und würde mich über einen Gegenbesuch sehr freuen:)

    LG

    AntwortenLöschen
  2. hey ^^
    bin auf dein Blog gestoßen und muss sagen, es ist hier echt toll ^^
    verfolge jetzt deinen blog
    schau doch auch mal bei mir vorbei :)

    lg

    Alisia

    AntwortenLöschen
  3. Hey, du hast bei mir gewonnen:

    http://buechertippzzz.blogspot.de/2012/06/auslosung-zu-verschenke-bucher.html

    Herzlichen Glückwunsch! :D

    Liebe Grüße, Debbie

    AntwortenLöschen